Modeberatung – Nachtrag

Als meine Frau sich heute morgen beklagte, sie habe nichts anzuziehen, gab ich ihr einen pragmatischen Rat:

„Du solltest Dir vermutlich etwas kaufen.“

Das war der Grund, warum sie sich heute Abend ein wenig im Internet umschaute. („Echtes“ Shopping, also irgendwo hinfahren und einfach stöbern, passt momentan … seit den letzten zehn Jahren nicht in unser Leben).

Gerade meinte sie:

„Sag mal, läuft Targeting jetzt auch telepathisch? Wir hatten doch heute morgen über diesen Shop gesprochen, wo ich mal schauen wollte. Plötzlich ist das ganze Internet voll mit Werbung dafür … bevor ich gesucht habe.“

„Klar,“ antwortete ich. „Das ist Google MindControl. Ist aber noch Beta.“

Der Versuch zu shoppen

Am Samstag hatte eine sehr gute Freundin (und mittlerweile auch Patin von Nummer 4) eine Baby Shower-Party organisiert. Nummer 1 bis 3 hatten mehr oder weniger tatkräftig unterstützt – meine Frau musste nix machen (gehört sich ja bei diesem Anlass auch so), aber ich auch nicht. Stattdessen wurden wir für ein paar Stunden aus unserem Haus geworfen.

Tja, was war das nochmal? Ach ja, Freizeit. Tagsüber. Nicht die Art von Freizeit, bei der man sich auf dem Zahnfleisch gegen 21 Uhr auf die Couch schleppt. Sondern einfach übrige Zeit an einem Samstag. Das war fast noch besser als die Party, wobei – wir wussten natürlich zuerst nichts damit anzufangen. Also beschlossen wir, eine Kleinigkeit Essen zu gehen und danach in einem Babygeschäft ein Stofftier für Nummer 4 zu kaufen. Ich habe Nummer 1 bis 3 jeweils zur Geburt eins geschenkt, das sie bis heute besitzen.

Meine Frau war der Meinung, dass man damit sicherlich ein Stündchen verbringen könnte, ehe es zurück nach Hause und zur Party ginge. Aber da hatte sie die Rechnung ohne mich gemacht: Kaum hatten wir den Laden betreten, checkte ich das Angebot ab, entdeckte Edgar, rief: „Den will ich!“ und schon hatte sich das Thema eigentlich erledigt. Na ja, wir haben uns dann noch ein wenig umgesehen.

Das ist Edgar:

20131111-212146.jpg

Da ich früher selbst ein Streifenhörnchen hatte, ist ein Eichhörnchen mit Halstuch vermutlich das nächste Äquivalent dazu.