Lovecraft im Kinderzimmer

Vorwort: Ich höre gerade „Der Fall Charles Dexter Ward“ und mir fiel heute Abend auf, dass sich das Chaos in Nummer 1s Zimmer ganz großartig in Lovecraftscher Prosa beschreiben lässt.

„Der Raum sah aus, als hätte ein aus uralter, schrecklicher Vorzeit stammender Riese jeden einzelnen Gegenstand aus den zahlreichen Regalen gepackt und achtlos zu Boden geworfen, ehe er ihn mit seinen zyklopischen Füßen zermalmte. Der gesamte Anblick war so blasphemisch, so unaussprechlich erschreckend, dass selbst abgehärtete und kampferfahrene Soldaten bei ihm verstummten und auch auf das stärkste Drängen hin niemals davon erzählen wollten. Über allem lag ein Hauch uralter kosmischer Schrecken, die das, was ein menschlicher Verstand erfassen konnte, weit überstiegen. Wer diese widernatürliche Kammer betrat, befand sich an einem Tor zu den grauenhaftesten Sphären des Chaos und würde sie nur um Jahre gealtert verlassen.“

So in etwa stelle ich mir das vor.

Noch eine Anmerkung: Das ist kein verschollenes Zitat von H.P., sondern nur eine Imitation meinerseits. Leider ist mir kein intelligenter Titel für dieses Stilplagiat eingefallen, der nicht eher nach Harry Potter oder Edgar Allan Poe klang. Gute Vorschläge sind willkommen! 🙂