Spielzeugverkäufer liest auf Facebook von verlorenem Geburtstagsgeschenk, schickt Ersatz

Better business: acts of kindness

Na das ist ja mal ein netter Aufhänger hinter dem Link. Paul Warner, Inhaber eines Onlineshops für traditionelles Spielzeug in England, las auf Facebook wie eine Mutter sich beklagte, dass das Geschenk für ihre neunjährige Tochter auf dem Postweg verloren gegangen war. Also schickte er mit einer kleinen Nachricht selbst ein Geschenk auf den Weg. 

Das Besondere daran: Die Mutter hatte gar nicht in Pauls Shop gekauft. Nette Geste (jaja, und kostenlose PR gibt´s natürlich dazu, auch von mir 🙂 )

Ein paar weitere Hintergründe dazu gibt es hier