Geburts-Kunst

Nummer 3 malt und zeichnet ja sehr gern.

Dazu nimmt sie oft die App „Paper“ und benutzt das iPad. Ich mag die ja auch sehr gerne und kann sie echt für jedes Alter empfehlen. Einerlei:

Sie hat vor einer Weile die Geburt von Nummer 4 gezeichnet. Das Thema ging wohl eine Weile in ihrem Kopf herum und dann verarbeitete sie es eben bunt.

Weil ich die beiden Ergebnisse so speziell finde, fragte ich sie, ob sie ich hier zeigen darf. Und ich durfte:

IMG_2007

Links steht Mr. Essential mit euphorischem „Jaaa!“

IMG_1899

Hier in zartem Aquarell: Sprechblase und Blut. Nummer 4 scheint erstaunt, auf der Welt zu sein …

Was sagt Ihr dazu?

Könnte das eine neue Motivrichtung der Kunst werden? Geburtskunst?

Jenseits der klassischen mittelalterlichen Holzschnitte oder den farbintensiven Renaissance-Interpretationen der Geburt des Jesuskinds? 😀

Advertisements