Upcycling

Upcycling

In meinem Eifer habe ich die Vorher-Fotos der ersten beiden Teile vergessen …

Das Erste war eine schlichte Herren-Chino. Sie war am Knie kaputt, daher habe ich sie zu einer sommerlich kurzen Hose umgewandelt („Schnipp-Schnapp-und-Stretch-Zick-Zack“) und die Beine verwendet, um eine ebenfalls halblange Hose für Nummer 4 zu machen.

Das war so ein Zack-Zack-Projekt.

Der Paddington-Aufnäher stammt noch von einer Strickjacke, die alle Mädels getragen haben. Als sie komplett durch war, habe ich die Applikationen und Labels abgetrennt. Das mache ich immer – daher stammt mein Fundus überwiegend.

Upcycling kurze Hose

Dann habe ich gestern noch eine Jeans von Mr. Essential wiedergefunden. Sie war ihm viel zu weit, weil er so fleißig schlanker geworden ist. Und zwar so viel zu sehr, dass man sie nur mit Mühe hätte enger machen können. Waren über 10 Zentimeter zu viel …

Daher habe ich eine kleine Zier-Tasche vom Bund abgetrennt sowie eine Stickerei mit Nieten aus einer des Gesäßtaschen ausgeschnitten. Beides habe ich für die Hosenbeine verwendet, wo ich es mit einem lässig großen Zick-Zack aufgebracht habe:

Upcycling Jeans

Bin gespannt, was Nummer 4 nachher dazu „sagt“.

Er liebt in der Tat bestimmte Kleidungstücke. Als ich ihm neulich ein T-Shirt aus einem Jersey mit allover Print aus Fuchsmotiven genäht habe, hat er es geküsst und an sich gedrückt …

Sehr liebt er auch folgendes Teil: Den Eulen-Schlafanzug, den ich aus einem alten Shirt von Nummer 1 (Ärmelsäume defekt plus unüberwindbarer Fleck) und einem alten Oberteil von mir gemacht habe:

IMG_3723

IMG_3823

Und das Ergebnis:

FullSizeRender (2)

Mal sehen, welche vermeintlichen Altkeidersammlungs-Objekte mir als nächstes unter die Finger kommen … 😀

Advertisements

9 Gedanken zu “Upcycling

  1. Hachz ❤
    Machste auch überall die Bündchen ab wie ich? Ich mag gar nicht mehr Stoff neu kaufen gehen… Einziger "Kompromiss": Jersey-Spannbettlaken in bunt bei Ikea. Als Shirt-Grundlage 🙂
    Sonnige Grüße, Rike

    Gefällt mir

  2. Hey liebe Rike,

    die Spannbettlaken sind aber ein toller Tipp 🙂 Ikea hat an Stoff eh immer mal wieder viel zu bieten, finde ich.

    Manchmal behalte ich Bündchen – aber eher nur am Kragen 😉
    Der Rest kann durchaus weg.

    Dir auch ganz liebe Grüße 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen: Schreib uns etwas dazu - wir freuen uns!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s