Interessante Theorie: Kinder innerhalb des Familiensystems

Interessante Theorie: Kinder innerhalb des Familiensystems

Eine Freundin erzählte mir vor über zehn Jahren von einer Theorie, die ich sehr interessant fand und noch heute finde. Sie hat sich immer wieder bewahrheitet. Ich teile sie mit, dann könnt Ihr selber mal schauen, ob sie bei Euch oder in Eurem Umfeld auch simmt.

Es ist weniger etwas Mysteriöses als etwas Psychologisch-Systemisches 😉

Es geht um die Kinder und wie die Reihenfolge ihrer Geburt im Zusammenhang mit ihrem Charakter steht:

Kind 1: Der „Familienerhalter“. Das traditionsbewusste Erstgeborene legt Wert auf wiederkehrende Rituale. Es liebt Dinge wie die weihnachtliche Bescherungs-Glocke und den Eröffnungswalzer auf Hochzeiten. Es kümmert sich als Erwachsene/r bei Krisensituationen der Familie um den Zusammenhalt und organisiert Familienfeiern. Das Kind behütet jüngere Geschwister auf mütterliche/väterliche Art und geht selten in Konkurrenzsituationen mit ihnen. Es ist eher strebsam, angepasst und diszipliniert. Auf Grund seiner Anpassungsfähigkeit wird es mit seinen Bedürfnissen manchmal übersehen.

Kind 2: Der „Punk“. Das zweite Kind überprüft das Nest auf seine Haltbarkeit. Und später jedes weitere System. Es zeigt systemische Missstände auf und eckt dadurch in Institutionen an. Seine oft renitente Art muss man schon zu schätzen wissen, damit man etwas daraus lernen kann und sich nicht angegriffen fühlt. Das Zweitgeborene geht in Konkurrenz mit dem stolz machenden Erstgeborenen und sucht rasch nach seinen starken Eigenschaften. Oft punktet es durch Humor, Charme oder kleine Showeinlagen, weil die Klassiker der von Eltern geliebten Eigenschaft schon vom Kind 1 besetzt sind. Es wird ganz sicher nicht übersehen, da es oft auf sich aufmerksam macht. Dies gilt besonders, wenn es noch kleinere Geschwister hat, die ihm auch noch die Position des niedlichen Nesthäkchens wegnehmen.

Kind 3: Das Drittgeborene sowie alle Folgenden sind „Die Überflieger“. Sie machen die Eltern glücklich. Nicht nur, weil sie die Kleinen sind (durch welche sich die Eltern am längsten jung fühlen), sondern weil sie sich ihrer Wirkung bewusst sind. Durch ein charmantes Lächeln zaubern sie elterlichen Ärger hinfort und sehen dies auch in ihrem Leben später mindestens als letzten Ausweg aus Konflikten. Sie sind hilfsbereit, anhänglich und oft sehr kuschelig. Zuerst „laufen sie im Familienalltag so nebenher“ wegen der größeren Kinderanzahl. Dann genießen sie es, wie viel die Eltern ihnen gestatten, sobald die Größeren groß sind. Sie lernen zum Einen, sich durchzusetzen und entwickeln zum Anderen ein sehr schönes Sozialverhalten, was sie in den Schulklassen und Kindergärten zu beliebten FreundInnen sowie SpielkameradInnen macht.

Und? Kommt es bei Euch auch so oder ähnlich hin?

(Bei uns stimmt es in weiten Teilen … )

Advertisements

10 Gedanken zu “Interessante Theorie: Kinder innerhalb des Familiensystems

    • Hey Katja,

      Da hast Du allerdings Recht: Bei Patchworkfamilien wird es schwieriger, herauszudröseln, auf welches Kind die Theorie zutrifft.
      Spannend, dass Du sie jedoch bei klassischen Familien auch oft so siehst.

      Gefällt mir

    • Ich empfehle definitiv das Lächeln 😀
      Unsere Nummer 2 ist ein Bilderbuch-Punk. Nicht äußerlich – wobei sie sich gerne individuell kleidet und sehr auf ihr Äußeres achtet. Aber ich liebe ihre rebellische Art. Auch wenn die sich früher oft mal gegen mich richtete. Sie lässt sich nichts befehlen, sondern will das Verbot begreifen. Ist eigentlich eine gute Eigenschaft – allerdings anstrengend. Ich habe oft Gespräche in KiGa/Schule gehabt, um zu erklären, wie sie so ist. Das Überprüfen der Systeme empfinde ich ebenfalls als gute Eigenschaft. Man muss allerdings sehr hinter seinem kleinen Rebellen stehen. Sonst wird es eine unangenehme Atmosphäre 😉

      Gefällt mir

  1. Krass! Ja, so würde ich meine drei ziemlich genau beschreiben. Natürlich entwickeln sich die kleinen Persönlichkeiten noch, aber die Tendenzen sind definitiv genau so verteilt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen: Schreib uns etwas dazu - wir freuen uns!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s