Aufgeregt wie beim ersten Mal …

Aufgeregt wie beim ersten Mal …

… bin ich heute, weil unser Nummer 4chen in wenigen Stunden schon 1 Jahr alt wird! Beim ersten Geburtstag des ersten Kindes hab ich mich auch so gefühlt. Oh Mann, war der mal klein …..

Natürlich posten wir Geburtstags-Fotos von ihm. Er hat sich ein schickes Outfit zugelegt und wollte eben gar nicht ins Bettchen. Als würde er etwas ahnen. Er zeigte vehement auf die am Fenster hängenden Geschenktüten des Adventskalenders. Ich hatte ihm gezeigt, dass dort eine für ihn hängt. Die Kinder dürfen immer abends das für den kommenden öffnen, damit alle sehen, wie sie sich freuen. Morgens wäre das alles zu stressig. Jedenfalls hab ich den Kalender so befüllt und nummeriert, dass Nummer 4 am 9. Dezember dran ist.

Und Nummer 4 wollte eben seins auch schnell aufmachen, der kleine Pfiffikus. Er bekam einen im Dunkeln leuchtenden, zahnfreundlichen Supernuckel mit Blinker und Einparkautomatik – und freute sich sehr.

Er schnappte sich anschließend seine Zahnbürste und putzte seinen –Tadaa! – seit gestern sichtbaren ersten Zahn. Danach wollte er nicht ins Bett. Erstens, weil er spürte, dass morgen irgend etwas los ist. (Er zeigte wie wild auf die Girlanden.) Und zweitens, weil sein Dad nicht mit ihm Metal gehört hatte. Echt jetzt: Er muss inzwischen jeden Abend eine halbe Stunde Metal anschalten. Sonst will der Knabe nicht schlafen. Gestern hab ich dann gesagt: „Nummer 4, guck mal, so tanzt man dazu. Guck mal, ich bin ein Schüttelbüffel!“ Und als er meine durch die Gegend fliegenden Haare sah, hat er so gelacht, dass er fast umgekippt ist.  Er musste dann sofort auf den Arm und mittanzen.

Tja, des Haarefliegen hat aus ihm nun einen hundertprozentigen Fan gemacht. Und dann soll das heute ausfallen, weil die anderen dieser doofen Vorweihnachtstradition frönen und diese schäbigen Herrn der Ringe gucken wollten. Den sie schon in den letzten zwölf Jahren zwölf Mal gesehen haben! Dieses Mal hätten sie es sich schenken können!

Inzwischen ist es schon bald halb 11 und er schläft inzwischen friedlich oben in seinem Bett. Wir freuen uns hier unten schon sehr auf ihn. Morgen begrüßen wir ihn alle mit Gesang und Kerzen in seinem Zimmer. Das geht, weil alle Kinder erkältet sind und nicht zur Schule können. So hat das Geröchel und Geschniefe hier auch etwas Gutes …

Advertisements

6 Gedanken zu “Aufgeregt wie beim ersten Mal …

  1. 😊
    …diese pädagogische mozartdudelei ist auch zu nervig…ich kann ihn verstehen…ihr müsst ihm unbedingt die Haare nie nicht schneiden!
    Häppi börsdei grosser Mann 😘

    Gefällt mir

    • hihihi … zum Glück kein Mozart – es waren Weihnachtslieder. Und die waren blöd. Blöder als Metal in jedem Fall 😀 Ich will ihm die Haare auch nie nicht schneiden – sonst wird er ja echt kein Schüttelbüffel 😉
      Danke für die Geburtstagswünsche

      Gefällt mir

Kommentar verfassen: Schreib uns etwas dazu - wir freuen uns!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s