Romantisch … wenn nur die ganzen Leute nicht wären …

Ich hetze heute aus dem Büro (nach einem ziemlich anstrengenden Tag) nach Hause, um pünktlich 45 Minuten zu spät beim Sankt Martinsfest von Nummer 3s Schule zu sein.

Da ich ein Meeting hatte springe ich schnell Zuhause raus und tausche mein Sakko gegen einen Mantel. Auf einem Bein hüpfend schiebe ich mir einen Muffin und eine Frikadelle rein und stehe dann quasi noch kauend vor meiner Familie, die gerade vom Martinsfeuer zurückspaziert kommt.

„Bin ich zu spät?“

Blöde Frage. Ja und nein – Feuer hatte ich verpasst, aber nicht das Glühweinsaufen auf dem Schulhof, während man auf die Futtertüte wartet. Also schnappe ich mir Nummer 4 und jammere meine Frau voll, dass ich heute vor lauter Zeitdruck nur einen Apfel und eine Bifi gegessen habe.

„Die Kinder sagen das ist sehr romantisch, dass Du auf jeden Fall kommen wolltest, um mich zu unterstützen,“ meinte sie aufmunternd. Ich verdrehe die Augen. „Das wäre vielleicht romantisch, wenn nicht die ganzen Menschen, die Laternen und die Bimmelmusik wären …

Ich weiß, wir sind in dieser Beziehung etwas zu negativ, Kimberly-Jolanthe.

Advertisements

Kommentar verfassen: Schreib uns etwas dazu - wir freuen uns!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s