Gnade vor Recht – oder auch nicht …

Nummer 1 ist irgendwie schon ziemlich in der Pubertät. Sie hat heute eine 5 (!) in Deutsch (!) nach Hause gebracht mit dem Kommentar der Lehrerin, sie „habe ja auch schon nach zehn Minuten abgegeben.“ Als meine Frau ihr das heute mittag vorhielt, regte sie sich so auf, dass die Handwerker der Szenerie einen mitleidigen Blick schenkten.

Da ich ja meistens nicht da bin, weiß sie, das ich grundsätzlich etwas gnädiger mit ihr bin als ihre Mutter. Als ich sie gerade in der Küche traf, meinte sie daher:

„Darf ich Dich umarmen?“
Ich: „Klar, komm her, Große.“
Nummer 1: „Ich hab Dich ganz doll lieb!“
Ich: „Ich Dich auch, Äffchen. Aber ich hätte Dich noch lieber, wenn Du keine Fünfen in Deutsch schreiben würdest…“

Sooo gnädig bin ich dann doch nicht … 😉

Advertisements

Kommentar verfassen: Schreib uns etwas dazu - wir freuen uns!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s