Be your own dentist

Einige von Euch kennen vielleicht die berüchtigte „Be your own dentist“-Box, die Moe bei den Simpsons einmal verwendet:

20140127-183747.jpg
Quelle
Nummer 2 brachte das beim letzten Zahnarztbesuch wirklich.
Sie hatte einen Wackelzahn, der wirklich seit Wochen keine wesentlichen Fortschritte beim Rausfallen machte. Irgendwann während dieser Zeit war sie beim Zahnarzt, und der konstatierte, dass der Zahn reif sei. Also schnappte er sich sein Zahnarztwerkzeug und ging zu Werke.
Leider war das Nummer 2 überhaupt nicht geheuer. Sie verweigerte quasi schon den Zangenkontakt, und als er das Ziehgerät endlich in Position hatte, beschwerte sie sich über die Schmerzen. Unser Zahnarzt, ein ziemlich geduldiger Vertreter seiner Zunft, versuchte es eine Weile. Am Ende meinte er dann aber, dass es ganz ohne Ruck dann doch nicht gehen würde.

Nummer 2: „Dann gib das doch mal her!“

Sprach’s, schnappte sich die Zange und öffnete den Schnabel. Der Zahnarzt, mittlerweile wohl überzeugt davon, dass dies immerhin die beste Option für diesen Fall war, meinte kopfschüttelnd:

„Das habe ich auch noch nie erlebt.“

Fünf Minuten später war der Zahn raus.

Advertisements

2 Gedanken zu “Be your own dentist

Kommentar verfassen: Schreib uns etwas dazu - wir freuen uns!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s